Diana Doering Freie Landschaftsarchitektin

DESSAU - KOCHSTEDT | FREIANLAGEN

GRUNDSCHULE AN DER HEIDE

Auftraggeber: Stadt Dessau-Roßlau Planung/Realisierung: ab 2017 Leistungsphasen: 1 - 9  Flächengröße: ca. 13.500 m² Bausumme: ca. 1 Mio. Euro
Die neu gestalteten Freianlagen der Grundschule sind in verschiedene Bereiche strukturiert, die unterschiedliche Bewegungs- und Spielmöglichkeiten zulassen. Neben einem großzügigen, befestigten Schulhof gibt es eine natürlich gestaltete, tiefer liegende Kiesfläche mit einzelnen Pflanzinseln, die zudem als Versickerungsmulde für das abfließende oberirdische Regenwasser fungiert, freie Wiesen- und baumbestandene Flächen und einen großen Spielbereich zum Thema Mosigkauer Heide, der sowohl von den Schulkindern, aber auch  von anderen (Dorf-)Kindern bespielt werden kann. Ein Minispielfeld bietet Flächen zur sportlichen Betätigung. Durch seine Ausstattung ermöglicht das Spielfeld das Spielen mehrerer Ballsportarten, wie Fuß- Hand- oder Streetball. Der Lärmschutzwall schirmt das nördlich angrenzende Wohngebiet schalltechnisch weites gehend ab.
Diana Doering Freie Landschaftsarchitektin
Die neu gestalteten Freianlagen der Grundschule sind in verschiedene Bereiche strukturiert, die unterschiedliche Bewegungs- und Spielmöglichkeiten zulassen. Neben einem großzügigen, befestigten Schulhof gibt es eine natürlich gestaltete, tiefer liegende Kiesfläche mit einzelnen Pflanzinseln, die zudem als Versickerungsmulde für das abfließende oberirdische Regenwasser fungiert, freie Wiesen- und baumbestandene Flächen und einen großen Spielbereich zum Thema Mosigkauer Heide, der sowohl von den Schulkindern, aber auch  von anderen (Dorf-)Kindern bespielt werden kann. Ein Minispielfeld bietet Flächen zur sportlichen Betätigung. Durch seine Ausstattung ermöglicht das Spielfeld das Spielen mehrerer Ballsportarten, wie Fuß- Hand- oder Streetball. Der Lärmschutzwall schirmt das nördlich angrenzende Wohngebiet schalltechnisch weites gehend ab.

DESSAU - KOCHSTEDT |

FREIANLAGEN GRUNDSCHULE

AN DER HEIDE

Auftraggeber: Stadt Dessau-Roßlau Planung/Realisierung: ab 2017 Leistungsphasen: 1 - 9  Flächengröße: ca. 13.500 m² Bausumme: ca. 1 Mio. Euro